Die Neuentdeckung von Kenia

50 Schätze von Kenia 02
Die folgenden drei Jahre bereist das 50-Treasures-Team, das auch aus europäischen Volontären und Besuchern besteht, bis in die letzten Winkel des ostafrikanischen Landes, immer auf der Suche nach außergewöhnlichen Attraktionen. Und die Schatzsucher werden wahrlich fündig: Der ostafrikanische Graben mit seinen eindrücklichen Vulkanen und der langen Perlenkette aus Flamingo-gesäumten Seen; die Hochländer um den Mount Kenya, Afrikas zweithöchstem Gipfel, der ein Kollier von Regenwäldern, Teegärten und Kaffeeplantagen trägt; die tropischen Küsten, die von blendend weißen Sandstränden und bunten Korallengärten gesäumt sind; die unbekannten Weiten des wüstenhaften Nordens um den Turkana See, durch den bunte Hirten-Völker ziehen; und natürlich die zahlreichen Savannenparks mit ihrer überbordenden afrikanischen Tierwelt, ob sie nun Masai Mara, Amboseli, Nakuru, Tsavo oder Samburu heißen.

Schreibe einen Kommentar